Tennis im TuS Traunreut

... der Turn- und Sportverein im Herzen des Chiemgaus

Jahresbericht 2014

Die Tennisabteilung führt z. Zt. 180 Mitglieder, darunter 28 Kinder und Jugendliche.

Auch unsere Abteilung bleibt nicht vom allgemeinen Trend - nämlich Rückgang der Mitgliederzahlen - verschont. Hier gäbe es durchaus noch Steigerungsmöglichkeiten bei der Mitgliederwerbung und Jugendarbeit.

 

Wir können 8 Sandplätze, eine Dreifeld-Tennishalle (mit Extrakosten verbunden) sowie Sauna, Kinderspielplatz, Torwand und Basketballkorb zur Verfügung stellen. Für das Après Tennis steht ein italienisches Restaurant mit großer Sonnenterrasse zur Verfügung.

 

Für unseren Nachwuchs bieten wir ein breites Trainingsangebot. Über altersgerechte Tennisformen wie Kleinfeld oder Midcourt-Tennis mit entsprechenden Bällen und Schlägern, erlernen die Kinder den komplexen Sport. Geschicklichkeit, Koordination, Reaktionsfähigkeit, Schnelligkeit und das Gefühl für den Ball werden dabei spielerisch und abwechslungsreich vermittelt.

 

Dabei ist der Breitensportgedanke ebenso wichtig wie die Förderung von leistungsorientierten Spielern. Das Heranführen an Wettkampfformen sowie die Unterstützung bei der Eingliederung in Fördermaßnahmen des BTV gehören auch zu den Aufgaben des Vereins.

 

Neben dem Trainingsbetrieb wollen wir versuchen, die Kinder und Jugendlichen über Turniere, Spielertreffs, Freizeitaktivitäten, Ausflüge etc. für das Tennisspielen zu motivieren.

Um diese Vorgaben erfüllen zu können, wurde von uns die TAC Tennis Academy Chiemsee mit dem Trainer Christian Bartmann verpflichtet. Die Organisation wird von Christian Onken (Dipl.Tennistrainer des DTB/DSB – höchste deutsche Trainerlizenz)

durchgeführt.

 

Hierbei sei auch erwähnt, dass die Abteilung ein nicht zu übersehendes Kontingent an finanzieller Förderung einfließen lässt.

 

Die umfassende Jugendarbeit und Betreuung wird durch ansprechende Ergebnisse bei den angebotenen Turnieren belohnt. Dies ist wiederum Ansporn für unsere Trainer, ihr Übungskonzept genau nach den Bedürfnissen der einzelnen Spieler auszurichten.

So erspielte unsere Bambini-Mannschaft in ihrer Gruppe einen guten Mittelplatz. Die anderen drei Jugendmannschaften sind im Neuaufbau begriffen und konnten daher noch keine Spitzenplatzierungen erreichen.

 

Diejenigen Kinder und Jugendlichen, die es zum „Champ“ bringen wollen, sind in unseren Trainingsgruppen gut betreut. Sie werden in verschiedene Altersgruppen und Spielstärken eingeteilt. Die Tennisabteilung bietet im Sommer aber auch im Winter in unserer Dreifeld-Tennishalle Trainingseinheiten an.

 

Trainingsplan Kinder und Jugendliche im Winter:

Donnerstags von 15.00 bis 16.00 Uhr

Freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr

Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich.

Auskunft über Tel. 08669/2971

 

Im August findet alljährlich im Zuge des Ferienprogramms ein Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene statt. Anfragen über die Stadt Traunreut unter „Ferienprogramm“.

 

Aller Anfang ist schwer. Bei unserem Miniclub jedoch – geführt von Mira Gerold und Rebekka Heigermoser – lernen z. Zt ca. 8 – 10 Bambinis im Kindergartenalter spielerisch den Umgang mit dem Tennisschläger. Sie werden durch die ausgebildeten Betreuerinnen liebevoll an den Tennissport herangeführt. Eine Mitgliedschaft ist in dieser Sparte nicht erforderlich.

Trainingszeit immer samstags von 11.00 bis 12.00 Uhr (Ferienzeit ausgeschlossen) Quereinstieg jederzeit möglich.

 

Neben unserem Nachwuchs nahmen aber auch 10 Erwachsenenmannschaften, beginnend in der Kreisklasse 2 bis hin zur Landesliga an der Medenrunde teil.

 

Unsere 1. Damenmannschaft – betreut von Sportwart Oliver Gerold - spielt in der Bezirksliga und hat den Aufstieg in diesem Jahr leider verpasst, peilen diesen jedoch in 2015 an. Die Damen 2 in der KK 2 belegten den 3ten Platz in ihrer Gruppe.

Die Damen 40 schlugen sich in der KK 1 achtbar.

 

Die Herren 40/1 waren in dieser Saison in der Landesliga aktiv, konnten einen Abstieg leider nicht verhindern und spielen im nächsten Jahr in der Bezirksliga wieder um den Aufstieg mit.

 

Herren 40/2 in der BK 3 – Herren 60/1 in der BL und Herren 60/2 in der BK2 erreichten jeweils den zweiten Platz. Die Herren 70 konnten durch neue Gruppeneinteilungen durch den BTV ihren Platz in der Landesliga verteidigen.

Die weiteren Mannschaften erreichten gute Plätze in ihren jeweiligen Gruppen.

 

Nicht nur in der offiziellen Medenrunde konnte man spannende und erstklassige Spiele beobachten. Auch in der Hobbyrunde, welche vor 37 Jahren durch unseren leider verstorbenen Trainer Hartmut Owezarek ins Leben gerufen wurde, zeigten die „Ballkünstler“ ihr Können.

 

Die 1. Hobby-Damenmannschaft in der A-Gruppe musste sich in diesem Jahr mit einem Abstieg in die B-Gruppe auseinandersetzen. Die Hobby-Damen 2 hatten Verletzungspech und konnten so ihr Potential nicht so richtig ausschöpfen.

 

Erfolg liegt in der Basis, d.h. beim Breitensport. Traditionell wurden 2014 wieder unter bewährter Führung von Maximilian Berger (auch vertreten durch Moritz Berger) einige Freizeitturniere veranstaltet. Äußerst beliebt und bekannt ist mittlerweile der jährlich am Pfingstsamstag durchgeführte „Panorama Cup“ unter der Schirmherrschaft unseres Gastwirtes vom Panoramastüberl Salvatore.

 

Als Preis winkte in diesem Jahr wieder ein Wochenende mit einem VW- sowie einem

Mercedes Cabrio. Unserem Gastwirt Salvatore gelang das Kunststück, sein „Schirmherrnturnier“ zu gewinnen. Bei den Damen konnte sich Julia Groß vom

TC Siegsdorf darüber freuen.

 

Beim Hartmut Owezarek Gedächtnisturnier konnten die Wanderpokale wieder „in die Heimat“ geholt werden. Christel Hofmann und Bernd Müller, beide von der TuS Tennisabteilung, haben dieses Turnier für sich entschieden.

Erfreulich war in diesem Jahr, dass 30 Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen gemeldet hatten.

 

 

 

 

Wir sind auch Standpunkt eines Stützpunkttrainings für Schulen und unsere Trainer erteilen Tennisunterricht für das Gymnasium im Rahmen „Sport nach 1“. Der BTV nutzt für Lehrgänge unsere Tennishalle sowie den Nebenraum.

 

Wichtig ist es noch zu erwähnen, dass im Mitgliedsbeitrag für Tennis auch schon der Beitrag für den Hauptverein enthalten ist, so dass sämtliche Sparten im TuS ohne zusätzliche Kosten belegt werden können.

Tennis-Mitgliedsbeitrag Erwachsene 150,--/120,-- € - Kinder/Jugendliche 60,--/75,-- €,

Familienbeitrag 320,-- €. Die Beiträge sind stabil, d.h. sie werden nicht erhöht.

 

 

Unsere Trainingsangebote:

Jugendtraining bei Christian Bartmann und Michael Stempfle in verschiedenen Leistungsgruppen

Individualtraining bei Christian Bartmann in Form von Einzelstunden

Matchtraining

Konditionstraining

Kleinfeldtraining

Jugendferienprogramme und Kurse

Anfängertraining aller Altersstufen

Tennis-Academy TAC Tel. 08051/9674323 Mobil: 0173/9983650

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Auskunft erteilt auch Tel. 08669/2971.

 

 

Die Abteilung möchte sich bei allen treu gebliebenen Sponsoren bedanken, ohne die ein so vielfältiger Spielbetrieb nicht möglich wäre. Auch in unserer Abteilung ist eine

Fluktuation der Mitglieder und Sponsoren nicht zu übersehen.

 

Ich wünsche allen TuS-lern eine erfolgreiche, verletzungsfreie und spannende Saison.

 

 

Christel Hofmann


Jahreshauptversammlung 2014

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des TuS Traunreut

Christel Hofmann kündigt ihren Rücktritt zum Herbst 2015 an


Die Mitglieder der Tennisabteilung des TuS Traunreut trafen sich abends im Tennisstüberl Panorama zur Jahreshauptversammlung. Nach der Begrüßung von Abteilungsleiterin Christel Hofmann wurden  die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Thomas Haider und Robert Schnitzinger in einer Gedenkminute geehrt.

Im Hinblick auf die wenigen Anwesenden sprach Christel Hofmann vom allgemeinen Trend, der auch bei der Tennisabteilung deutlich zu spüren sei. Hier gäbe es noch durchaus Steigerungsmöglichkeiten bei der Mitgliederwerbung und Jugendarbeit.

 

Kassier Marianne Dandl stellte anschließend den Kassenbericht vor, aus dem hervorging, dass am Ende des Geschäftsjahres noch von einem kleinen Guthaben ausgegangen werden kann. Ein großes Loch riss die Anschaffung einer neuen Walze ins Budget, wie Platzwart Peter Wesp hervorhob. Er stellte auch fest, dass die freiwillige Beteiligung der Frühjahrsbestellung recht mager war, hier wäre mehr Engagement wünschenswert. Besonderer Dank ging an Bernd Müller und Michael Gries. Sie waren zuständig für die Platzarbeiten, der Club konnte hervorragend präparierte Plätze anbieten.


Die sportlichen Ergebnisse der verschiedenen Jugend-und Erwachsenenmannschaften können dem BTV-Portal entnommen werden. Sportwart Oliver Gerold wies darauf hin, dass die Herren 40/1 und die Herren 70 in der Landesliga im Einsatz waren und leider abgestiegen sind. Ansonsten konnten ansprechende Ergebnisse erzielt werden. Den Aufstieg verpasste die Herren 40/2  Mannschaft. Die Herren 60 Mannschaft wurden in ihrer Gruppe dritter. Die Damen 1 wurden dritter in der Bezirksliga und peilen für nächstes Jahr den Aufstieg an. Die Damen 2 belegten ebenfalls den dritten Platz. Die Kinder-und Jugendmannschaften sind noch nicht so weit, dass sie Spitzenergebnisse erzielen konnten, sie befinden sich im Neuaufbau, hatten aber dennoch viel Spaß an  der Medenrunde. Die Bambinis erreichten in ihrer Gruppe einen guten Mittelplatz.  Ein Dank ging hierzu an die Eltern, die ihre Kinder durch Mitarbeit unterstützen.


Breitensportwart Maximilian Berger fasste die Ergebnisse der durchgeführten Turniere  zusammen, die insgesamt auf gute Resonanz stießen. Lediglich für das wenig besuchte Anfangsschleiferl  sollte man andere Modalitäten finden. Vorstellbar wäre hier ein Turniertag mit allen Mannschaftsspielern, der jedoch der Unterstützung der Mannschaftsführer und des Sportwarts bedürfe.


Da keine Anfragen vorlagen, ging Christel Hofmann in ihrem Schlusswort noch auf die Zukunft des Tennisclubs ein. Um einen sinnvollen Spielbetrieb  auf der  schön gestalteten Anlage aufrecht zu erhalten,  ist sie der Meinung,  dass eine Fusion mit anderen Tennisabteilungen nicht zu umgehen sein wird. Deutschlandweit wird dies bereits seit Jahren mit Erfolg praktiziert.


Die Abteilungsleiterin bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für die nicht immer leichte Aufgabe, die TuS Tennisabteilung zu führen. Besonderer Dank ging an die Sponsoren, ohne die der Spielbetrieb nicht aufrecht erhalten werden könnte.

Christel Hofmann kündigte ihren Rücktritt zum Herbst 2015 von der Abteilungsleitung an. Es wird nach einem Nachfolger gesucht, Interessierte können sich gerne bei der TuS Tennisabteilung melden.


Der nächste Termin der TuS Tennisabteilung wird die Adventsfeier im Tennisstüberl Panorama am Mittwoch, den 17. Dezember 2014 ab 19 Uhr sein.  Alle Mitglieder, Förderer und Freunde der Abteilung sind herzlich willkommen.

Aktualisiert (Montag, den 17. November 2014 um 16:19 Uhr)


Loginbereich